DEMENZ
KANN
WARTEN!

INITIATIVE FÜR FAMILIEN
MIT ANFÄNGLICH DEMENZBETROFFENEN
IN DER HÄUSLICHEN PFLEGE

Ehrenamtliche

DemenzBetroffene in ihrer ANFANGSPHASE haben guten Zugriff auf viele ihrer aus Lebenserfahrung gewonnenen Fähigkeiten. Diese gilt es zu nutzen und bestmöglich zu erhalten. Gerne vielleicht für einige Jahre!

Das ist eine sehr charmante und bunte Aufgabe, und dazu suchen wir nun vielseitige Menschen mit „Herz für die Anfangsphase der Demenz“.  Ehrenamtliche mit Lebenserfahrung, zum Beispiel als Mütter oder Väter, als HandwerkerInnen, GärtnerInnen, LehrerInnen, KöchInnen, KünstlerInnen, HundebesitzerInnen oder einfach als oder gute ZuhörerInnen ….  können den Familien mit Betroffenen bei ihren gemeinsamen Aktivitäten in der Gruppe ein bis zwei Stunden pro Woche schenken.

Helfer mit Herz

Sie, liebe Ehrenamtliche, werden mit ihren guten Ideen gebraucht und sind herzlich willkommen. Ihr lebenserfahrener Input bereichert und beschäftigt die Gehirne der Betroffenen abwechslungsreich, und genau das ist ein großer und wesentlicher Gewinn.

Unsere Aktivitäten finden immer im Duo (jeder DemenzBetroffene ist in Begleitung eines Angehörigen) statt, in wechselnden Gruppierungen. Mit der Anwesenheit von weiteren Ehrenamlichen (zum Beispiel bei den Lauftreffs und Ausflügen) ergeben wechselnde neue Gesprächs-Gruppierungen: Angehörige tauschen sich mit anderen Angehörigen aus, Angehörige und Ehrenamliche kümmern sich um DemenzBetroffene aus anderen Familien, DemenzBetroffene können sich untereinander austauschen… Und dabei können Sie als Ehrenamtliche auch selbst profitieren, zum Beispiel bei den Bewegungs-Programmen oder den Ausflügen.

Ehrenamtliche und Familien-Begegnungen bringen frischen Wind und neue Anregungen in die bestehenden Familien-Situationen. Und das ist in vielerlei Hinsicht ein großer Vorteil, nicht zuletzt für die Gehirn-Anregung. Als Ehrenamtliche*r könnten Sie sich zum Beispiel einbringen als:

– Geschichten-Erzähler oder Zuhörer
– Humor-Versprüher, Musik-Macher oder Tänzer
– Spiele-Partner oder Bastel-Fee
– Plätzchen-Bäcker oder Marmeladen-Koch
– Begleiter oder Ideen-Geber für unsere Ausflüge

Und sicher fallen Ihnen noch andere Möglichkeiten ein, die selbstverständlich willkommen sind! Werden Sie mit uns aktiv gegen das Vergessen! Unterstützen wir die Familien auf ihrem Weg, Lebensqualität zu erhalten und den Demenz-Verlauf abzubremsen. Jeder Ehrenamtliche ist in seiner persönlichen Vielseitigkeit willkommen und kann beitragen zu neuen Anregungen für die Betroffenen in ihrer starken Anfangsphase und zur Ermutigung der Angehörigen. Das ist ein sehr wertvoller Beitrag! 

ALs WEITERBILDUNG für unsere Ehrenamtlichen bieten wir an:
– das bekannte Demenz-Partner-Konzept
(Informationen dazu folgen in Kürze) sowie
– unsere DenkWerkstatt

Haben Sie Mut und seien Sie dabei! Ihr Engagement bringt andere zum Blühen und tut auch Ihnen selbst gut!
Wir DANKEN Ihnen dafür!

 

 

Kontakt

7 + 14 =

Adresse

An der Schützenkanzel 20 | 67677 Enkenbach

Telefon

06303 - 80 94 30

Email

das-geht@gmx.de